#Eskabolation an die Spitze der Sozialdemokraten

Jusos Wiesbaden unterstützen Digitalpolitikerin und „Roten Robin Hood

„Arm wird ärmer. Reich wird reicher. Investitionen in Schulen, Unis und Infrastruktur werden verschlafen. Die Klimakrise verschärft sich zunehmend. Die Digitalisierung bestimmt zunehmend unser Leben. Nur ein Bewerberteam um den SPD-Vorsitz liefert klare sozialdemokratische Antworten auf diese Herausforderungen: Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans!“, so der Vorsitzende der Jusos Wiesbaden Fabian Pflume. Die Jusos Wiesbaden entschlossen sich in ihrer Sitzung am 6. November das Team Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans bei ihrer Kandidatur zum SPD-Parteivorsitz zu unterstützen. Der Vorstand der Jungsozialisten stimmte dabei einstimmig für das Duo.

Das Team Esken/ Walter-Borjans verkörpere einen starken Sozialstaat mit einem klaren Gerechtigkeitsfokus. So fordern sie ein Jahrzehnt der öffentlichen Investitionen: Über einen Zeitraum von 10 Jahren sollen zusätzlich 500 Milliarden Euro investiert werden. Dieses Geld diene dabei vor allem als Zukunftsinvestition in eine gerechte und nachhaltige Gesellschaft, die die Chancen der Digitalisierung nutzt. Außerdem legte das Duo umfangreiche Steuerreformvorschläge vor. Dazu gehört die Entlastung von geringen und mittleren Einkommen, bei gleichzeitiger stärkerer Beteiligung der höchsten Einkommen an unserem Gemeinwesen.

„Esken und Walter-Borjans stellen für die SPD einen echten und glaubhaften Kurswechsel dar. Sie können das Vertrauen der Menschen in die Sozialdemokratie wieder stärken und die SPD zu einer linken, fortschrittlichen Kraft machen, die für mehr steht als nur das soziale Korrektiv der CDU. Deswegen sprechen wir uns für sie als Parteivorsitzende aus“, schließt der Juso-Vorsitzende.

Der Hashtag #Eskabolation setzt sich aus den Namen des Duos Esken/Walter-Borjans zusammen. Saskia Esken ist eine profilierte Digitalpolitikerin, die seit 2013 im Bundestag sitzt. Norbert Walter-Borjans, auch bekannt als „Roter Robin Hood“, war von 2010-2017 Finanzminister in Nordrhein-Westfalen. Dort erlangte er durch die kompromisslose Jagd auf Steuersünder und den Ankauf von Steuer-CDs bundesweit Bekanntheit.

Kommentar hinzufügen

Deine e-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * makiert.