„Wir wollen junge Menschen für Politik begeistern“

Am Samstag, dem 10. April, hat die Jugendorganisation der SPD Wiesbaden einen neuen Vorstand gewählt. In einer hybriden Versammlung stellten sich die Kandidierenden zunächst online vor, die Wahl fand anschließend als Urnenwahl in Präsenz im Juso-Büro statt. Alles unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Silvana Sand und Marius Becker führen die Jusos Wiesbaden künftig als neue Doppelspitze an.

„Gerade in der Corona-Pandemie zeigt sich, dass die Jugend noch viel zu wenig Gewicht hat in der aktuellen Politik. Das können und wollen wir ändern, denn mit Silas Gottwald und mir sind zwei Jusos in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Wir können also ohne Umwege Einfluss nehmen. Wir brauchen aber weiterhin Unterstützung und Ideen von außen, dafür sind wir als Jusos Wiesbaden offen“, formulierte Silvana Sand, die alte und neue Vorsitzende der Jusos Wiesbaden, ihre Ziele für die kommende Zeit. Marius Becker, neu gewählter Vorsitzender der Jungsozialisten, betonte: „Es ist wichtig mit vielen gesellschaftlichen Gruppen ins Gespräch zu kommen, nur so können wir gerade junge Menschen für Politik begeistern. Dabei müssen wir auch Angebote schaffen, um sich punktuell für bestimmte Projekte bei uns zu engagieren. Wer Wiesbaden gestalten möchte, soll sich bei den Jusos willkommen fühlen“ Unterstützt wird die Doppelspitze dabei von Mihrije Avdyli als stellvertretende Vorsitzende.

Als neuen Pressesprecher wählte die Jahreshauptversammlung Simon Wimmer. Daniel Desmond Arthus übernimmt zukünftig das Amt des Kassierers. Silas Gottwald unterstützt den Vorstand weiterhin als Schriftführer. Anna Hirt, Theo Hofmann, Katharina Knittlmayer und Lukas Schnabel komplettieren den neuen Juso-Vorstand als Beisitzerinnen und Beisitzer.

Kommentar hinzufügen

Deine e-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * makiert.