#SPDerneuern – Bürgerinnen und Bürgern zuhören

#SPDerneuern – Bürgerinnen und Bürgern zuhören

 

Der Unterbezirksparteitag möge beschließen:

 

Einen Tag vor einem Bundes- oder Landesparteitag macht der Parteivorstand in der jeweiligen Austragungsstadt Hausbesuche. Danach wird eine öffentliche Bürgerfragestunde abgehalten.

Antragsbegründung:

 

Nach dem katastrophalen Ergebnis bei der Bundestagswahl 2017 spricht die ganze Partei von Erneuerung. Konkrete Ergebnisse lassen bisher auf sich warten.

Viele Bürgerinnen und Bürger nehmen (Spitzen-)Politiker mehr als Menschen wahr, die sich um sich selbst und ihre Posten sorgen, als um die Belange der breiten Masse. Oft wird gesagt, dass die Politiker nicht mehr zuhören. Die Folgen sind unübersehbar: Seit der Bundestagswahl 2005 haben mehr als 10 Millionen Wählerinnen und Wähler der SPD den Rücken zugewandt. Viele haben komplett das Vertrauen in die Politik verloren, andere in anderen Parteien ein neues Zuhause gefunden. Das muss sich ändern. Mit Hausbesuchen in sozial benachteiligten Stadtteilen soll die SPD zurück zu ihrem Markenkern: Sie soll zuhören, was die Menschen bewegt, wofür sie kämpfen muss.