Urwahl

#SPDerneuern – Die Sozialdemokratie wieder zu einer gesamtgesellschaftlichen Bewegung ausbauen.

Der Unterbezirksparteitag möge beschließen:

Die Wiesbadener SPD fordert den Bundesparteitag dazu auf, die Parteisatzung wie folgt anzupassen: Die Wahl der Parteivorsitzenden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene soll per Urwahl durch die Parteimitglieder ermöglicht werden.

Antragsbegründung:

Die Partei muss basisdemokratischer werden und darf sich nicht länger von der Gesellschaft abkapseln. Um die Partei besser zu repräsentieren und besser mitzunehmen, darf die SPD kein monolithischer Block sein, sondern Kristallisationspunkt für alle progressiven Kräfte in unserem Land.