Weinfest nach Möglichkeit verschieben

Weinfest nach Möglichkeit verschieben

„Die Entscheidung von Bund und Ländern sich langsam an ein neues Alltagsleben heranzutasten ist genau richtig. Bis mindestens zum 31. August können keine Großveranstaltungen stattfinden. Dazu gehören auch viele Feste die ein wichtiger Bestandteil der Wiesbadener Identität sind. Sollte das Infektionsgeschehen Großveranstaltungen im Spätherbst zulassen, muss geprüft werden, welche Feste in abgespeckter Form nachgeholt werden könnten“, betonte Silvana Sand, Vorsitzende der Jusos Wiesbaden. „Die Gesundheit aller geht selbstverständlich vor! Dennoch sollte geprüft werden, welche Möglichkeiten bestehen Sicherheit und den langsamen Wiederaufbau des öffentlichen Lebens unter einen Hut zu bekommen. Gerade so große Volksfeste, wie die Rheingauer Weinwoche tragen nicht nur zum Zusammenhalt in der Stadt bei, sondern sind auch wichtige Wirtschafts- und Marketingfaktoren. Trotzdem muss die Bekämpfung der Pandemie immer oberste Priorität haben“, so Sand abschließend.

Kommentar hinzufügen

Deine e-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * makiert.